Grußworte

84. Pfälzischer Schachkongress

27.03.-04.04.2015 Neustadt an der Weinstraße

Grußwort unseres Präsidenten Bernd Knöppel:

 

Sehr geehrte Gäste, liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

ich begrüße alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz herzlich zu unserem diesjährigen Pfälzischen Schachkongress in Neustadt an der Weinstraße.

Die Schachabteilung des POST SV Neustadt richtet damit zum siebten Mal insgesamt und innerhalb von fünf Jahren zum zweiten Mal unser jährliches Treffen der Pfälzischen Schachfamilie aus.

In meinem Grußwort zum 79. Schachkongress in Neustadt im Jahr 2010 habe ich festgestellt, dass Schach aufgrund der zahlreichen Aktivitäten des Vereins in Neustadt auf dem Vormarsch ist. Diese positive Entwicklung hat sich in den vergangenen Jahren weiter verstetigt. So hat der Verein in den Jahren 2012, 2013, 2014 und 2015 das Pfalzopen ausgerichtet und fortlaufend die Teilnehmerzahlen bei diesem Turnier gesteigert. Das Turnier hat sich nun zu einem sehr großen Turnier fortentwickelt und etabliert, das seinen festen Platz im Turnierplan gefunden hat.

Der Verein hat in diesem Jahr keine Mühen gescheut und sich auch noch bereit erklärt, innerhalb kürzester Zeit eine weitere Großveranstaltung, nämlich unseren Pfälzischen Schachkongress, auszurichten. Dieses Engagement des Vereins für den Schachsport sollte unsere Hochachtung verdienen.

Mein Dank gilt den Organisatoren des Schachkongresses um den Abteilungsleiter Klaus Klein sowie den zahlreichen Helferinnen und Helfer im Vordergrund und Hintergrund eines solchen Turnieres. Ohne sie wäre ein solche schachliche Veranstaltung niemals möglich. Ein besonderes Dankeschön gilt insbesondere den wiederum zahlreichen Sponsoren des Schachkongresses, die diesen finanziell und materiell unterstützt haben und werden.

Dem 84. Schachkongress wünsche ich ein gutes Gelingen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg.

Bernd Knöppel

Präsident des Pfälzischen Schachbundes

Sehr geehrte Schachspieler und Schachspielerinnen,

die Pfälzische Schachgemeinde trifft sich 2015 in Neustadt an der Weinstraße zum 84. Mal um die Beste(n) der Pfalz, namentlich die Pfalzmeister/Innen, im königlichen Spiel zu ermitteln.

Bereits in den Jahren 1933, 1950, 1960, 1965 und 2010 wurde von den Neustadter Schachspielern der Pfälzische Schachkongress ausgerichtet. 2015 wird damit zum 6. Mal die Stadt Neustadt Gastgeber der pfälzischen Schachfamilie sein. Es freut mich als Dezernent für Sport, dass die Verantwortlichen bereits nach fünf Jahren Pause, Neustadt an der Weinstraße wieder zum Ausrichter gewählt haben. Ist es doch ein Zeichen, dass es organisatorisch gut funktioniert und Schach in Neustadt eine Heimat schon lange gefunden hat. Ein Indiz dafür ist auch, dass im GDA Wohnstift 2015 zum dritten Mal in Folge die Rheinland-Pfälzischen Seniorenmeisterschaften stattfinden. Auch das PfalzOpen, zum 6. Mal am Faschingswochenende ausgetragen, ist zu einem bedeutenden internationalen Schachturnier herangewachsen.

Als Vertreter der Stadt Neustadt an der Weinstraße übernehme ich gerne die Schirmherrschaft für derart herausragende sportliche Veranstaltungen. Ist es doch eine Bereicherung in der Landschaft der sportlichen Ereignisse und ein ergänzender Wirtschaftsfaktor für die Kommune, wenn in Folge dieser Aktivitäten hunderte von Menschen den Weg in das Zentrum der Pfalz finden und ihre Freizeit hier zu verbringen.

Es ist mir auch bekannt, dass solche Großveranstaltungen nicht nur durch ehrenamtliche Vereinstätigkeit zu bewältigen ist. Ermöglicht wird diese Vielzahl von Schachturnieren erst durch die Unterstützung von Neustadter Unternehmen und Bürgern. Namentlich herausheben darf ich insbesondere das GDA Wohnstift, die Sparkasse Rhein-Haardt, das Panoramahotel Neustadt und die Berufsbildende Schule Neustadt, welche wesentlich zum Gelingen dieser Projekte beitragen. Aber auch viele andere Neustadter Bürger, Vereinsmitglieder und Unternehmer unterstützen diese Wettkämpfe durch Anzeigen, Sach-/Geldspenden und Hilfen bei Arbeitseinsätzen.

All diesen Helfern und Gönnern möchte ich im Namen der Stadt Neustadt an der Weinstraße einen besonderen Dank für diese Unterstützung und das Engagement aussprechen. Nicht zu vergessen, mein Dank an den Ausrichter, die Schachabteilung des Post SV Neustadt, ohne deren Einsatz kein Schachturnier stattfinden könnte.

Abschließend wünsche ich allen Teilnehmern/Innen einen schönen Aufenthalt, angenehme Stunden beim Kennenlernen der Stadt Neustadt an der Weinstraße mit seinen Ortsteilen und viel Erfolg beim Schachspielen.

Ihr

Dieter Klohr

Ehrenamtlicher Beigeordneter

für Sport der Stadt Neustadt an der Weinstraße